Kategorienarchiv: Links

Neue Fahrpläne ab April bei VOR

Image1Informationsschreiben VOR
Neue Fahrpläne ab April bei VOR
Beim Verkehrsverbund Ost-Region gibt es ab 1. April Neuerungen beim öffentlichen Regionalbusverkehr. Durch die Neugestaltung sollen Bus- und Bahnfahrpläner besser aufeinander abgestimmt werden.
Näheres dazu unter www.vor.at

 

Hilfswerk Präsentation im Seniorenbund Pressbaum Tullnerbach

Bild2Am Donnerstag, den 23. Juni 2016 stellte Frau Vesna Desancic beim Senioren Mittagstisch im Hotel Rieger am Strozkogel die Produkte aus dem Bereich Gesundheit, Wohlbefinden und Sicherheit des Hilfswerks Niederösterreich vor.
Viele kennen schon das Notruftelefon.
Warum der Schlüsselsafe immer in Kombination dazu genommen werden sollte erklärte Frau Desancic und es gab Erzählungen von Gästen, die bereits ein Notruftelefon besitzen. Es ist kein Festnetzanschluss nötig und die Sommeraktion, in der die 1.Monatsmiete gratis ist, hat soeben gestartet.
Produkte rund um Gesundheit und Wohlbefinden.
Von Reinigungsprodukten, Pflegeprodukten, ergänzenden Hautpflegeprodukten wie auch Aromapflege, Fußpflegeartikel und Hygieneprodukten bis hin zu Nahrungsergänzungsprodukten reicht die Palette. Es kann direkt oder über die Hilfswerk Mitarbeiter bestellt werden. Auch hier haben einige der Gäste ihre Erfahrungen zum Ausdruck gebracht.

 

Bezirksblatt

Spezialführung des SB Pressbaum -Tullnerbach am Wiener Zentralfriedhof

Bild1

Spezialführung der Senioren des Seniorenbundes Pressbaum -Tullnerbach am Wiener Zentralfriedhof am 27.4.2016.

Der „Grobsta´park Zenträu“, wie ihn Helmut Qualtinger nannte, zählt zu den größten Friedhöfen Europas. Auf 2,5 Millionen Quadratmetern Fläche ruhen 3 Millionen Verstorbene. Nachdem der erste interkonfessionelle Friedhof 1874 eröffnet worden war, ersann man unterschiedliche Transportformen, um die Toten zum gar nicht so zentral gelegenen Zentralfriedhof zu bringen, u.a. eine kuriose pneumatische Leichenbeförderung in einer Art Rohrpost.

Der Zentralfriedhof spiegelt auf vielfältige Weise die sozialen, kulturellen und politischen Veränderungen der Gesellschaft wieder. Gräber und Ehrengräber, die an anerkannte Persönlichkeiten erinnern und die für bedeutende Künstler, Komponisten und Politiker wie z.B. Ludwig van Beethoven, Franz Schubert, Hans Moser, Helmut Qualtinger, Bruno Kreisky, Leopold Figl, und zuletzt Udo Jürgens eingerichtet wurden, wurden besichtigt.

Die Senioren besuchten auch die Dr. Karl Luger Gedächtniskirche, die als eine der wichtigsten Jugendstilkirchen Wiens gilt. An der reichen Innenausstattung waren die besten Künstler der Zeit beteiligt. Die Jugendstilkirche ist ein Gesamtkunstwerk zum Thema Leben, Tod und der Ewigkeit.

Nach der Führung zum Abschluss durfte eine gemütliche Jause im stadtbekannten „Concordia Schlössl“ auch nicht fehlen.

Über diesen Link kommt ihr zur Bildergalerie ( einfach hier anklicken) 

10 Jahre Bundesobmann

Bild2

Seit 10 Jahren ist Dr. Andreas Khol Bundesobmann des Österreichischen Seniorenbundes.

Wir haben Videoausschnitte, Bilder zusammengestellt.

„Freunde der Klavierkunst“

 

Bild1

Bild2Im Jahr 1996 gründete Midori Ortner in Pressbaum ihren eigenen Musikverein wo sie unter dem Motto „Mehr Musik, mehr Harmonie“ regelmäßig individuelle Konzerte veranstaltet. www.klavierkunst.at Nächstes Konzert Sonntag 18.10. 2015 18 Uhr Karten sind an der Abendkassa erhältlich.

 

Bezirksblatt

 

Ältere Beiträge «