Kategorienarchiv: Ärzte

Pressbaum- Physiotherapie Praxis REHAB-SPORT

IMG_8040.JPGa
Im SeneCura Sozialzentrum Pressbaum- Physiotherapie Praxis REHAB-SPORT, werden verschiedene Behandlungsmethoden nach modernsten physiotherapeutischen Standard und jahrelange Erfahrung, durchgeführt.

Seit 12 Jahren betreut das selbständige Physiotherapeuten Team die Bewohner des Sozialzentrums. Es besteht auch die Möglichkeit als externer Patient mit einem Verordnungsschein nach dem Wahlarztprinzip, die Physiotherapie in Anspruch zu nehmen. Seit kurzer Zeit werden modernste Magnetfeldtherapie und Lesertherapie angeboten. Die neuen Geräte ergänzen die bisherige, jetzt schon sehr vielfältige Ausstattung der Physiotherapie Praxis.

Aus diesem Anlass haben unsere Gemeinde Vertreter in Person von Bürgermeister Hr. Josef Schmidl-Haberleitner, VBGM Irene Wallner-Hofhansl und VBGM Alfred Gruber das SeneCura Sozialzentrum, besucht. Mehr Informationen finden Sie auf der Homepage: www.rehab-sport.com

Bezirksblatt

Notruf 144 : Ein bewährtes System

Fotocredit: Rotes Kreuz Purkersdorf-Gablitz

Fotocredit: Rotes Kreuz Purkersdorf-Gablitz

Die Auflösung des politischen Bezirks Wien-Umgebung zu Jahresbeginn ist nicht die einzige Änderung in der Rettungslandschaft. Am 02.01.2017 haben sich die KollegInnen des ASB Purkerdorf dazu entschlossen sich dem Rettungsnotruf 144 Niederösterreich anzuschließen. Ein bewährtes und modernes Alarmierungssystem, auf welches das Rote Kreuz Purkersdorf-Gablitz bereits seit vielen Jahren setzt.

Beim Notruf 144 handelt es sich um ein Alarmierungssystem welches durch die Einrichtung einer Leitstelle eine effiziente Koordinierung vorhandener Ressourcen im Rettungs- und Krankentransport sicherstellt. Für diese Einsatzkoordination, bei der jeweils das zweckmäßigste und sparsamste Rettungsmittel alarmiert wird, steht speziell geschultes Fachpersonal zur Verfügung, welches alleine im letzten Jahr rund 1,3 Millionen Events abgearbeitet hat.

Das Rote Kreuz Purkersdorf-Gablitz hat bisher mit diesem System ausschließlich positive Erfahrungen gemacht, und ist erfreut darüber, dass der ASB Purkersdorf sich letztlich dazu entschieden hat nun auch auf dieses, für die PatientInnenversorgung bewährtes, System zu setzen. Hierzu meint Wolfgang Uhrmann, Bezirksstellenleiter des Roten Kreuzes Purkersdorf-Gablitz: „Bei Notruf 144 handelt es sich, wie es unter anderem auch in allen Erste Hilfe Kursen unterrichtet wird um den österreichweit gültigen und durchführbaren Rettungsnotruf. Hierbei wird im Notfall nicht nur einfach das nächstgelegene Rettungsmittel alarmiert sondern auch die Personen am Notfallort bis zum Eintreffen der Rettungsautos in der ersten Hilfe souverän angeleitet und unterstützt.“.
In lebensbedrohlichen Situationen liegt zwischen Anruf und Alarmierung des nächstgelegenen Rettungsmittels nicht einmal 1 Minute. Die Leitstelle des Notruf 144 ist weiters auch mit den zahlreichen Rufhilfetelefonen verbunden, welche unter anderem vom Roten Kreuz Purkersdorf-Gablitz vertrieben werden um auch alleinlebenden Personen schnellstmögliche Hilfe zu gewährleisten.

Nähere Informationen unter:
https://www.144.at/homepage/startseite.html
Quelle: Presseaussendung: Rotes Kreuz Purkersdorf-Gablitz

Purkersdorf, 03. Jänner 2017

Rückfrage:
Dipl.-Ing. Christoph Schipany, Georg Tertsch
Österreichisches Rotes Kreuz, Landesverband Niederösterreich
Bezirksstelle Purkersdorf-Gablitz | Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
M: +43/664/546 00 09
E: presse.pu@n.roteskreuz.at | W: www.roteskreuz.at/purkersdorf
E: presse@n.roteskreuz.at
W: www.roteskreuz.at/noe

 
Quelle: Presseaussendung: Rotes Kreuz Purkersdorf-Gablitz

Dr. Karin Barfuß

Bild8

In der Zeit von 22.August – 09. September 2016 ist die Ordination von Frau Dr. Astrid Brandstetter geschlossen. In dieser Zeitraum ist die Ordination von Frau Dr. Karin Barfuß auch am Mittwoch von 9 Uhr bis 11 Uhr geöffnet.
Hauptstraße 16/1/3/Eingang:
Fröscherstraße 2
3021 Pressbaum

Hilfswerk Präsentation im Seniorenbund Pressbaum Tullnerbach

Bild2Am Donnerstag, den 23. Juni 2016 stellte Frau Vesna Desancic beim Senioren Mittagstisch im Hotel Rieger am Strozkogel die Produkte aus dem Bereich Gesundheit, Wohlbefinden und Sicherheit des Hilfswerks Niederösterreich vor.
Viele kennen schon das Notruftelefon.
Warum der Schlüsselsafe immer in Kombination dazu genommen werden sollte erklärte Frau Desancic und es gab Erzählungen von Gästen, die bereits ein Notruftelefon besitzen. Es ist kein Festnetzanschluss nötig und die Sommeraktion, in der die 1.Monatsmiete gratis ist, hat soeben gestartet.
Produkte rund um Gesundheit und Wohlbefinden.
Von Reinigungsprodukten, Pflegeprodukten, ergänzenden Hautpflegeprodukten wie auch Aromapflege, Fußpflegeartikel und Hygieneprodukten bis hin zu Nahrungsergänzungsprodukten reicht die Palette. Es kann direkt oder über die Hilfswerk Mitarbeiter bestellt werden. Auch hier haben einige der Gäste ihre Erfahrungen zum Ausdruck gebracht.

 

Bezirksblatt

Pressbaum spendet Blut

12390973_998161560249466_8234832951531931195_n

Ältere Beiträge «